Rückreise nach Europa mit dem Frachtschiff Republica Argentina

Klicke auf ein Bild um es in Grossformat zu sehen

 Warten aufs Einschiffen in Buenos Aires.
 unser Zuhause für den nächsten Monat
 Auf dem Schiff vor der Abfahrt. Das Meer ist von den Flusssedimenten des Rio Paraná ganz braun.
 unsere Kabine auf dem Schiff
 Rotoren von Windrädern in Puerto Rio Grande
 in Hafennähe von Paranaguá
 unser Kapitän
 Festung im Hafen von Santos
 Superreiche führen ihre Powerboote vor den Favelas spazieren.
 Auotparkplatz von Santos
 die Strände von Copacabana und Ipanema bei Rio de Janeiro
 Vom Himmel hoch da komm ich her...
 Festung im Hafen von Rio
 Wir waren immer wieder fasziniert, wenn Flugzeuge auf der extrem kurzen, ins Wasser gebauten Landebahn, starteten oder landeten.
 Wir waren nicht die einzigen Touristen im Hafen von Rio...
 An den bekannten Stränden wird nur noch sonnengebadet, im Wasser kühlt sich kaum jemand mehr ab... - verständlicherweise.
 Goodbye Rio
 Jean- Pierre hört mit seinem Radio das Weltgeschehen ab und hält uns in dieser bewegten Zeit auf dem Laufenden.
 chaotische Emergency Drills
 Nik zwängt sich in den viel zu kurzen Rettungsanzug;-)
 Barbecue an Bord
 Gilbert untermalt einen Abend mit seinem Akkordeonspiel.
 Maskentölpel begleiten unser Schiff.
 Fliegende Fische flüchten vom Schiffsbug.
 Insel vor Dakar. Von hier aus wurden die Sklaven nach Amerika verschifft.
 Essenslieferungen für Afrika
 Hafen in Emden

zurück